3 Tage Auszeit im Naturhotel Forsthofgut

forsthofgut-schildVielleicht habt ihr meine Instagram Stories schon verfolgt und mitbekommen, dass ich von Sonntag-Mittwoch auf eine Presse-Reise ins Naturhotel Forsthofgut eingeladen wurde. Hier möchte ich euch einen genaueren Einblick geben, was wir erlebt haben und wieso wir so gut entspannen konnten. Viel Spaß beim Lesen, Träumen und Bilder durchstöbern!

Der Ort & das Hotel: Das Naturhotel Forsthofgut liegt im schönen Leogang des Salzburger Landes. Mitten in der Natur! Durch die super Lage in Österreich bietet der Ort natürlich zahlreiche Möglichkeiten für Ausflüge, Wanderungen, Radfahren & natürlich auch fürs Skifahren im Winter.  Bei uns war es etwas zu früh zum Skifahren, aber wir haben immerhin den ersten Schnee dieses Jahres gesehen 🙂 Falls ihr aber dennoch einmal im tiefsten Winter hierher kommt, lohnt es sich, die Skier einzupacken! Der Lift zur Piste startet nämlich direkt am Hotel und ihr müsst nirgends mit dem Auto hin fahren. Falls ihr eher im Sommer da seid, macht auf jeden Fall eine Wandertour und besucht den Wildpark, der direkt am Hotel angrenzt!

 Das Naturhotel Forsthofgut ist ein klasse 5* Wellnesshotel und lädt zum Entspannen (für Groß und Klein) ein. Egal ob man alleine, mit Freundinnen, mit Partner oder mit der ganzen Familie entspannen will, hier kommt jeder auf seine Kosten. Außerdem ist sichergestellt, dass sich keine Partei von der anderen gestört fühlt, z.B. mit einer Trennung des Wellnesssbereichs. Hierzu bekommt ihr aber im Abschnitt Wellness noch einmal genauere Informationen.

Der Blick vom Balkon

Das Zimmer: Meine Schwester und ich hatten ein wunderschönes Doppelzimmer. Es war sehr geräumig und super sauber. Das Bett ist total weich und es gibt mehrere Kissen, die man je nach Vorliebe benutzen kann. Zu unserem Zimmer gehörte auch ein großer Balkon mit Liegestühlen, von dem man einen direkten Blick in die Naur und auf die Berge hatte. Jeden Tag wurde frisches Wasser kostenlos aufgefüllt und es gab eine Tafel Bioschokolade zur Ankunft, einfach total liebevoll. Wenn ihr auch einmal zu Gast im Naturhotel Forsthofgut seid, nehmt kein eigenes Shampoo, Duschgel oder Creme mit, denn die angebotenen Dinge duften wahnsinnig gut! Könnte ich glatt mit nach Hause nehmen 🙂

auswahl-im-bad unser-doppelzimmer

flauester-und-ruhebereich-forsthofgut
Flüster- und Ruhebereich mit Betten und Schaukelstühlen

Der Wellnessbereich: 3800qm pure Entspannung. Und zwar im ersten WaldSPA Europas! Der Wellnessbereich ist unterteilt in einen Familienspa und einen Spa für Erwachsene ab 16 Jahren, die nicht gestört werden wollen. Somit kommt jeder auf seine Kosten. Es gibt mehrere Pools & Ruheräume: Z.B. einen Outdoor Sportpool „bergFRISCHE“, eine Outdoorsauna mit Blick auf das Wildgehege und ein eigener Bio-Badesee. Wer möchte, kann sich natürlich auch eine der unzähligen Wellness- und Kosmetikbehandlungen gönnen, die jeden Tag angeboten werden. Ich konnte die 3 Tage leider nur kurz Schwimmen gehen, da ich eine Erkältung hatte. Aber ich werde auf jeden Fall einmal wieder kommen und alles ausgiebig nutzen! Um Bademäntel, Schlappen und Handtücher muss man sich übrigens keine Gedanken machen, die gibt es zum Ausleihen für jeden auf dem Zimmer.

Snacks im Wellnessbereich
infused-water-forsthofgut-leogang
Infused Water im Wellnessbereich
wald-spa-bergfrische
Outdoor Sportpool

Der Fitnessbereich: Für Sportfans wie mich natürlich perfekt! Ein 24h Fitnessstudio, 300qm, mit neuen Geräten von Technogym. Ein Traum wenn man früh Morgens oder noch Abends nach dem Dinner eine Runde sporteln will. Für ein Hotel ist der Fitnessbereich der Wahnsinn, ist auf jeden Fall schon mit einem richtigen Fitnessstudio zu vergleichen. Von Cardiogeräten über Freihanteln bis zur Multipresse ist alles dabei. Man muss also keinerlei Abstriche machen, sondern kann so trainieren, wie man es von dem heimischen Fitnessstudio gewohnt ist. Wer möchte, kann sich sogar eine Personal-Trainer Stunde dazu buchen, wenn man gerne etwas Hilfe beim Training beanspruchen möchte. P.S: Schaut euch mal den Ausblick an, auf ein weißes Wunderland!

Das Sportprogamm: Falls man nicht der Typ ist, ins Fitnessstudio zu gehen, aber sich trotzdem sportlich betätigen will, gibt es hier auch etwas: das täglich wechselnde Sportprogramm. Es gibt viele Kurse, die kostenlos vom Hotel aus angeboten werden: Yoga, Ganzkörpertraining, Faszientraining etc. Dazu musste man sich einfach am Vortag an der Rezeption anmelden und konnte mittrainieren. So ist dann auch trotz dem vielen guten Essen sichergestellt, dass man in Form bleibt 🙂

Das Essen: In unserem Aufenthalt war die Verwöhnpension inkludiert. Das heißt, es gab Morgens ein Frühstücksbuffet, Mittags eine kleine Nachmittagsjause und Abends ein 5 Gänge Menü. Das Frühstück gibt es im Hotel bis 11:00 Uhr, perfekt für uns, da wir länger ausschlafen wollten. Die Auswahl war rießig! Besonders gefallen hat uns eine Station, an der man auf Wunsch Omelettes mit allen möglichen Zutaten individuell bestellen konnte, frischer Kombucha und ganz viel Infused Water mit allerlei Früchten. Darunter sind auch über 120 Bio-Produkte zu finden. Nachmittags gibt es von 14:00-17:00 Uhr ein Nachmittagsbuffet. Hier gibt es sowohl süße Speisen wie Topfen/Apfelstrudel, aber auch eine Auswahl an Salaten und herzhaften Gerichten, also auch für jeden etwas dabei. Hier muss man wirklich aufpassen, nicht zu viel zu essen, da es Abends ja schon wieder ein 5 Gang Menü gibt! Bei diesem 5-Gang Menü kann man zwischen ganz verschiedenen Optionen wählen und hat davor sogar noch ein tolles Salatbuffet, an dem man sich alleine schon total satt essen könnte. Das Essen war absolut immer gut, das Personal super nett und man hat sich einfach wohl gefühlt.

Danke an das Naturhotel Forsthofgut, für diesen tollen Aufenthalt ♥

Unsere Auswahl vom Frühstücksbuffet
Müsli-Auswahl am Frühstücksbuffet

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.