Hotel Review – The Chillhouse Bali / Canggu

Wie in meinem letzten Blogpost zur Bali Reise versprochen, findet ihr hier nochmal eine ausführliche Hotel-Review von unserer letzten Unterkunft in Canggu – The Chillhouse. Hier waren wir 6 Nächte, was super perfekt war!

*Dieser Aufenthalt war eine Einladung. Meine Meinung ist aber wie immer meine ganz eigene.

Der Ort Canggu Canggu liegt im Süden von Bali, oberhalb des Flughafens Denpasar. Es ist ein wunderschöner Küstenort, der an mehreren Stränden gelegen ist. Warum ich mich immer wieder für diesen Ort entscheiden würde hat mehrere Gründe: Zum einen ist es der chillige Lifestyle. Viele Orte auf Bali sind entweder zu überfüllt (Kuta, Seminyak), andere sind sehr spirituell und dennoch hektisch (wie z.B. Ubud). Canggu ist da das perfekte Mittelding! Hier kann man unter Leuten sein aber auch einmal ganz für sich. Ein zweiter Punkt sind die Surfgelegenheiten, um Canggu herum gibt es über 20 Spots an denen man surfen kann, von absolutem Anfänger bis Profi. Außerdem ein Pluspunkt: Hier gibt es absolut kein großes Hotelresort, das die Natur zerstört. Höchstens ein paar kleine Boutique-Resorts und Villen – so wie es sein sollte!

The Chillhouse Das Chillhouse ist ein Resort, das für die Yoga- und Surfauswahl bekannt ist. Aber, auch wenn ihr nichts von Beidem mögt, kann ich euch diese Unterkunft ans Herz legen, da ihr in der Umgebung genug andere Aktivitäten findet, oder ihr chillt einfach 🙂 Das Publikum ist eher jung und liegt zwischen 25-40 Jahren. Viele bleiben wenige Tage, aber es ist auch absolut möglich über einen Monat im Chillhouse zu bleiben. Ich verspreche euch, es fühlt sich nach 2 Tagen schon wie ein eigenes Zuhause an.

Die Zimmer: Die Zimmer sind nicht einheitlich, sondern es gibt verschiedene Varianten, die man buchen kann. Vom „größten“ Haus, dem Tree Loft, über Doppelzimmer mit eigener Terrasse bis hin zu einem Einzelzimmer ist alles möglich. Das kommt natürlich ganz darauf an, was ihr für Präferenzen habt. Auf der Homepage könnt ihr euch aber alle Zimmer mit Bildern anschauen und dann in Ruhe entscheiden. Weil viele immer danach fragen: WLAN gibt es natürlich auf der ganzen Anlage.

Das Essen: Zum Chillhouse gehört ein Restaurant, das Cassavana. Hier bekommt ihr das Frühstück, das in eurem Aufenthalt inkludiert ist. Plus wenn ihr wollt, könnt ihr dort natürlich auch zu Mittag essen! Das Essen ist absoluter Wahnsinn und alles ist Organic/Bio! Es gibt sooo viel Auswahl, von Pancakes über Sticky Rice, Avocadotoast, Eier, Hummus und Falafel, Pad Thai und viel mehr. Dazu gibt es viele Kaffeevarianten und Tees, bis hin zu Chai Latte und frischen Säften und Smoothies. Hier wird wirklich fündig! Alles ist Bio und auch für die Veganer oder Leute mit einer Glutenunverträglichkeit steht viel auf der Karte. Wir haben deshalb in den 6 Tagen auch 3x dort zu Mittag gegessen. Wasser gibt es übrigens den ganzen Tag aus einem Trinkspender umsonst.

Freizeit & Sport: Wenn ihr gerne Sport macht, ist das Chillhouse genau richtig für euch! Jeden Tag gibt es 2 Yoga Kurse, die sogar im Zimmerpreis mit inkludiert sind! (2 pro Tag). Hier könnt ihr euch entweder zum Start in den Tag auspowern oder Nachmittags treiben lassen. Außerdem werden Surfstunden angeboten, vom Anfängerkurs bis Fortgeschrittenenkurs ist alles dabei. Wir durften das letzte Highlight leider nicht erleben, weil das gerade im Aufbau war, aber wenn ihr das Chillhouse besucht, dürft ihr euch darauf freuen: Eine Calisthenics Ecke zum Trainieren. Wie toll ist denn das?! Wenn euch das nicht reicht, sind 3 Fitnessstudios in nur 5 Minuten mit dem Roller zu erreichen. Ein weiteres Plus: Ein Fahrrad könnt ihr euch dort kostenlos ausleihen und so die Umgebung erkunden.

Falls ihr noch Fragen habt, immer her damit ♥

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.