Travel Diary Wien


blogger-wien-lifestyleblogger-foodblogger-fitnessblogger-vienna
Donnerstag: 
Durch meinen Tough Mudder Lauf war ich leider noch etwas angeschlagen, als es um 7:00 Uhr morgens mit dem Flieger ab nach Wien ging. Dort angekommen gab es für Anne-Marie, Aylin, Steffi und mich erstmal eine Stärkung im Erich. Ich habe mich für eine ganze Frühstücksplatte entschieden mit Lachs, Brötchen, Marmelade und Co. Mit Getränk habe ich um die 15 Euro gezahlt, was nicht ganz billig ist, aber für Wien völlig in Ordnung. Direkt nach dem Essen ging es dann auch schon weiter zum Frisör, zum Salon von Carola Staudinger. Ich habe nach seeehr langer Zeit (ich denke 6 Monate?) endlich mal wieder meine Spitzen geschnitten und mir die untere Haarpartie leicht mit einem etwas helleren Ton aufhellen lassen. Jetzt bin ich wieder voll zufrieden mit meinen Haaren und absolut happy. Was sagt ihr zu meinen Haaren? Abends ging es dann nocheinmal essen und dann nur noch schlafen, schlafen, schlafen.

carola-staudinger-wien-frisoer
Haare by Carola Staudinger

Freitag: Freitag konnten wir das erste Mal Wien erkunden. Wir sind einfach durch die Gassen geschlendert und haben unglaublich tolle Plätze gefunden. Hier ist zumindest in der Innenstadt noch alles in einem ganz alten, märchenhaften Stil gebaut mit weißen Wänden überall. Perfekt um Fotos zu schießen 🙂 Nachmittags haben wir dann die liebe Angie wieder getroffen, die uns zu einem kleinen Matcha Workshop von Kissa Tea mitgenommen hat. Jetzt werde ich es hoffentlich auch daheim schaffen, mir meinen Matcha Latte zu machen (was wirklich viel gesünder als Kaffe ist und genauso wach macht!). Hungrig wie wir immer sind, haben wir uns danach auf die Suche nach Essen gemacht. Geplant war ein Sushi Restaurant, nach einem Blick auf die teure Speisekarte haben wir uns dann doch lieber wieder für das Erich entschieden. Eigentlich schade an 2 Tagen im gleichen Restaurant zu Essen, da wir aber so Hunger hatten, wollten wir nicht ewig suchen. Ihr kennt das ja bestimmt auch…

Essen im Erich Wien
Essen im Erich Wien

Samstag: Morgens wurde im Motto am Fluss gefrühstückt und dann ging es in die Stadt zur lieben Steffi, die im Pop Up Store von De Longhi gearbeitet hat. Einen kostenlosen Kaffe mussten wir uns natürlich schnappen. Danach wurde einfach durch die schöne Innenstadt von Wien geschlendert und die letzten Sonnenstrahlen genossen. Für alle Shoppingliebhaber: hier gibt es so viele tollen Geschäfte, die es in Deutschland nicht gibt. Unser Geheimtipp ist Bikbok, ein günstiger Laden mit total schönen Klamotten im Stil von Brandy Melville & Urban Outfitters. Am Abend haben wir dann die anderen Österreichischen Mädels Valentina & Susanna getroffen und waren orientalisch im Neni am Naschmarkt essen, zu dem wir von foodguide eingeladen wurden. Orientalisches Essen mit Hummus und Pita-Brot ist sowieso ganz meins, also war das das perfekte Restaurant für uns.

Sonntag: Da wir die letzten Tage sehr viel unterwegs gegessen haben, hatten wir richtig Lust auf ein gesundes, selbstgemachtes Frühstück daheim. Deshalb haben wir uns bei Julsi, bei der wir unterkommen durften leckeres Oatmeal, Quark und Avocadobrot gemacht. Danach ging es endlich mal richtig tourimäßig an das Schloss Schönbrunn von Sisi. Leider konnte man das Schloss nicht kostenlos besichtigen, sondern hat für uns Studenten knappe 10 Euro gekostet. Da wir aber alle vom Regenwetter des Sonntags etwas angeschlagen waren und das Schloss überfüllt war, haben wir dann den Eintritt nicht gezahlt. Wir sind um das Schloss geschlendert, haben es von außen angeschaut, was auch schon wunderschön war. Danach haben wir nichts großartiges mehr gemacht sondern uns mit einem Tee gemütlich auf die Couch gesetzt. Um 21 Uhr hieß es dann ab in den Flieger und zurück nach Stuttgart ♥schoenbrunn-schloss-wien-blogger-travel-reise-blogger
essen-wien-vienna-staedtetrip-blogger-stuttgart

Das könnte dir auch gefallen

4 comments

  1. Wirklich ein toller Diary, ich lebe ja selber in der Näher von Wien und liebe diese Stadt, das Erich und Motto am Fluss sind überhaupt meine Lieblingslokale und ich hoffe, dass es euch dort auch geschmeckt hat! Ich hoffe auch, dass du deinen ganzen Trip genoßen hast, aber mit so tollen Menschen an so einem schönen Ort konnte es nicht anders als nur schön sein! 😉
    Mit liebsten Grüßen
    Sandra von http://www.shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  2. Wirklich schöne Bilder und ein toller Post. 🙂
    Wo ich das letzte mal in Wien war ist auch schon wieder 7 Jahre her.
    Aber ich liebe diese Stadt total 🙂

    Liebe Grüße

  3. Das hört sich nach ein paar ganz tollen Tagen an 🙂 Wir müssen auch unbedingt mal nach Wien, dort waren wir noch nicht! Aber die Restaurants bzw. das Essen sieht sooooo gut aus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.