Summerdrink Rezept – Warum Trinken im Sommer so wichtig ist

Geht es euch auch so, dass ihr vergesst, genug zu trinken? Früher bin ich an manchen Tagen gerade mal auf einen knappen Liter gekommen, was aber im Sommer viel viel viel zu wenig ist! In diesem Blogpost zeige ich euch meinen liebsten Sommerdrink als Abwechslung zu Wasser und erzähle euch warum genügend Trinken unglaublich wichtig ist. Außerdem gibt es Tipps die euch helfen, genug zu trinken. Wenn wir zu wenig trinken, werden wir krank

Wir benötigen mindestens 2 Liter am Tag, damit die Entgiftung unseres Körpers richtig funktioniert. Trinken wir weniger, hat der Körper nicht genug Flüssigkeit, mit der er die Gift- und Schadstoffe im Körper ausscheiden kann. Außerdem wird unsere geistige Leistungsfähigkeit eingeschränkt, da unser Gehirn nicht mit genügend Nährstoffen versorgt werden kann. Studien besagen sogar, dass unsere Kraft beim Sport um 5-10% fallen kann, selbst wenn wir nur 200-300ml zu wenig trinken.

Natürlich sollte pures Wasser den größten Teil eurer Flüssigkeitszufuhr ausmachen, doch gegen 2-3 Gläser Mixgetränke ist absolut nichts einzuwenden.

Hier zeige ich euch mein liebstes Getränk für den Sommer, das total lecker schmeckt und auch  noch figurfreundlich ist, da es weniger als 50kcal hat 🙂 So fällt es einem viel leichter, über den Tag verteilt mehr zu trinken.

DSC_0008

Zutaten:

  • 1 Orange
  • 1/2 Knolle Ingwer
  • Mineralwasser
  • Almdudler

Zubereitung:

  1. 100 ml Almdudler mit 100ml spritzigem Mineralwasser mischen
  2. Die erste Hälfte der Orange auspressen und dazu geben
  3. Die zweite Hälfte der Orange in Stücke schneiden und 3 Scheibchen Ingwer abschneiden: Sowohl Ingwer als auch die Orangenstücke in das Glas geben
  4. FEEERTIG 🙂

Weitere Tipps, die mir sehr geholfen haben auf mein Trinkpensum zu kommen:

1 Glas Wasser zu jedem Essen
Sowohl zu Frühstück, zum Mittag- und zum Abendessen. Stellt euch immer ein volles Glas hin und trinkt eins sowohl vor und eins nach dem Essen. So kommt ihr über den Tag verteilt schon auf 1,2 Liter.

Immer Wasser dabei haben
Wenn man in der Schule / Uni / auf der Arbeit sitzt, ist man oft zu faul oder geizig, sich etwas zum Trinken zu kaufen. Deshalb immer eine Flasche dabei haben, egal wo ihr seid!

Strohhalme benutzen
Ich kann es nicht erklären, warum genau es so ist, aber ich trinke aus Strohhalmen einfach viel viel lieber und auch mehr. Vorallem wenn man ein hübsches Smoothieglas und tolle Strohhalmfarben hat, freut man sich immer wie ein kleines Kind, ein schönes Getränk herzurichten. Probiert es aus!

Lass dich von einer App ans Trinken erinnern
Als ich neulich durch meinen Appstore gestöbert bin, habe ich unendlich viele Apps gefunden, die helfen, mehr zu trinken (DrinkMore, AquaPlan, Trink!Wasser u.s.w.). Diese schicken euch in einem bestimmten Rhythmus Benachrichtigungen aufs Handy, die euch erinnern, zum Glas zu greifen. Das finde ich vorallem sinnvoll wenn man z.B. im Lernstress ist und die Zeit vergisst. Dann am Besten gleich eine ganze Karaffe herrichten, damit das Getränk griffbereit ist, wenn die App euch erinnert.

Ich hoffe ihr nehmt diesen Blogpost zu Herzen und versucht es umzusetzen, denn es geht um eure Gesundheit <3

Almdudler3(1)

In freundlicher Kooperation mit Almdudler.

Das könnte dir auch gefallen

4 comments

  1. Wie ist grundsätzlich die Aufteilung deiner Makros?
    Wie viele Kalorien nimmst du ca. Zu dir am tag?
    Welche basics beachtest du in deiner Ernährung?
    Kannst du mal was allgemeines über deine Ernährung schreiben ? Grundsätzliche Dinge und tipps?:)

    1. Also ich habe zur Zeit 40% Carbs, 35% Eiweis und 25% Fette 🙂
      Kalorien jetzt in der Diät um die 1500, im Aufbau 2300

      Basics: Kein Weißmehl, kein Zucker, keine schlechten Fette

      Nächste Woche werde ich dann einen Blogpost dazu machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.