Mein Training – Q&A im März

sport-fitness-blogger-qa

Es kamen so so viele Nachrichten zum Thema Training von euch, deshalb gibt es heute einen Blogpost mit den ersten Fragen. Wahrscheinlich wird die nächsten Wochen noch ein 2. folgen.

Wie oft gehe ich trainieren? Welchen Trainingsplan habe ich? Also mein Training (Stand März) sieht aktuell wie folgt aus: 3x Laufen (ich möchte Ende des Jahres einen Halbmarathon Laufen), 1x Tanzen (Dancehall/TwerXout), 2-3x Krafttraining im Gym, ab und zu noch 1x Tae Bo.

Wie splitte ich mein Krafttraining? Beim Krafttraining splitte ich aktuell in Oberkörper und Unterkörper. Unterkörper heisst Beine/Po und Oberkörper heisst Schulter/Brust/Trizeps/Rücken/Bizeps.

Tipps für die Oberschenkelinnenseite? Leider kann man an keinen Körperstellen gezielt Fett abbauen. Eine Übung, die aber gezielt die Muskulatur der Oberschenkelinnenseite trainiert, ist das Adduktoren Gerät. Es sollte in jedem größeren Gym zu finden sein.

Was ist meine Lieblingsübung? Kreuzheben, da es einfach so viele Muskeln trainiert! Oberschenkelvorderseite, Oberschenkelhinterseite, Po, Rücken, Rumpfbereicht etc.

Wie bin ich zum Sport gekommen und was hat mich dazu gebracht, dran zu bleiben? Ich habe schon als Kind sehr viel Sport gemacht und viel ausprobiert (Reiten, Turnen, Schwimmen, ganz lange Fußball..) und es hat mir schon immer Spaß gemacht. Allerdings habe ich nach Anfang meines Studiums keinen Verein mehr gefunden, der mir zugesagt hat. Deshalb habe ich 2012 auf das Krafttraining gewechselt und bin seitdem dabei geblieben.

Wie starte ich nach einer Krankheit/Erkältung in das Training? Wichtig: Ganz langsam anfangen. Der Körper braucht nach einer längeren Pause wieder Zeit, in das Training zu finden. Ich würde auf jeden Fall die Trainingsdauer etwas kürzen, z.B. von 1.5h auf 1h und auch die Intensität, das heisst mit den Gewichten runter gehen. Dann könnt ihr euch langsam von Tag zu Tag wieder steigern.
Wenn du in einem Split trainierst, würde ich den Split die erste Woche nach der Krankheit auch sein lassen und stattdessen 2x ein Ganzkörpertraining durchführen. In den Folgewochen könnt ihr dann wieder wie gewohnt trainieren.

Wie beginnt man als Anfänger im Fitnessstudio? Als erstes würde ich euch raten, einen kompetenten Trainer zu suchen, der euch in das Fitnessstudio einweist und euch einen ersten Trainingsplan erstellt. Grundsätzlich finde ich es als Anfänger gut, erst einmal geführte Übungen an Geräten durchzuführen, um eine Grundmuskulatur aufzubauen. Danach kann man super mit freien Gewichten arbeiten.

Was ist meine aktuelle Makroverteilung? 45% Kohlenhydrate, 30% Eiweiß, 25% Fett.

Wie entwässert man seinen Körper? Damit habe ich keine Erfahrung und kann es deshalb nicht beantworten. Die Frage ist eher, warum möchte man das, wenn man nicht gerade Wettkampfathlet ist? Das braucht man doch absolut nicht und deshalb habe ich das auch noch nie in Erwägung gezogen.

Trainiere ich auf ein bestimmtes Körpergewicht hin? Nein, absolut nicht! Ich finde nämlich, das Gewicht sagt absolut Nichts aus. Ich trainiere so, dass ich mit fit und gesund fühle und so, dass mir mein Spiegelbild gefällt.

Hatte ich schonmal eine Muskelverhärtung? Wie steigt man dann wieder ins Training ein? Hatte ich bisher zum Glück noch nicht, nein. Was aber super hilft ist: Wärme (es gibt z.B. in der Drogerie so Wärmepflaster), ein warmes Bad, ganz ganz leichte Massage und Dehnungen oder in schlimmen Fällen der Gang zur Physiotherapie. Lasst euch hier aber im Zweifel immer von einem Arzt beraten!

training-sport-blogger

Das könnte dir auch gefallen

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.